Priv. HTL für Lebensmitteltechnologie Hollabrunn

Offene Tür
(25.01.) Auch am zweiten Termin der offenen Türen besuchten uns viele Interessentinnen und Interessenten. Vor allem waren es Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen, die sich vom inzwischen routiniert auftretenden dritten Jahrgang die Ausbildung an der Priv. HTLLT vorführen ließen.
Dass auch diesmal wieder viele Absolventinnen und Absolventen die Gelegenheit nutzten, uns zu besuchen, freut uns natürlich ganz besonders. Offene Tür
----> Eindrücke
Zu Gast:Birgit Leitner, MA und Martin Rodrigo Candia, PhD
(22.01.) Die Firma Romer Labs der Erber Group war auch heuer wieder zu Gast - und es war ein Gastspiel der besonderen Art: Statt Sesselreihen erwarteten uns gemütlich mit Keksen, Nüssen und Schnitten bestückte Tische, womit wir schon vor Beginn mitten im heurigen Thema waren: Allergene.
Herr Candia sprach über Lebensmittelallergien, Unverträglichkeiten, der Häufigkeit von Allergien, Allergenkontrollen und schließlich über Allergenanalysemethoden.
Frau Leitner stellt die Möglichkeiten für unsere Absolventen in der Erber Group dar und würzte ihren Vortrag mit wertvollen Tipps für die Bewerbung.
Und im zweiten Teil wurde in einem Workshop praktisch erprobt, war gerade erklärt wurde: Die Fragestellung, wie Allergen-kontaminiert der jeweilige Tisch nach dem Genuss der obengenannten Leckereien sei konnte mit den ausgegebenen Analysekits innerhalb von etwa 10 Minuten beantwortet werden.
Wir bedanken uns bei den beiden Vortragenden für den interessant gestalteten Vormittag! Martin Rodrigo Candia
----> Eindrücke
Zu Gast:Ing. Christoph Langwallner
(21.01.) Auf Englisch und auf Deutsch in fliegendem Wechsel begeisterte uns unser Absolvent 1995, Christoph Langwallner, der abermals zu Gast war und dem vierten und fünften Jahrgang einen/seinen Karriereweg in schillernden Farben darstellte. Seit 20 Jahren führt ihn sein beruflicher Weg über England, Russland, Indien und China nach Singapur, wo er jetzt mit seiner Familie lebt. (Auch seine Frau Margit ist Absolventin unseres Hauses!) Er ist Inhaber der Firma NamZ, einer science-based company aiming at creating a healthier planet and healthier people. Er erzählt uns vom Nutritional Paradox: sinkender Nährwert, aber steigender Kaloriengehalt von Lebensmitteln.....
Very naturally, Chris suddenly switches to English and engages the students in a discussion about our nutrient-poor but calorie-rich diet, our little diverse diet (12 crops and 5 animals are responsible for 75% of the food we consume), underutilized crops, fast moving consumer goods and biofortification.
It has been very inspiring, very thought-provoking, lots of food for thought. Thanks a lot, Chris! Christoph Langwallner
Job- und Bildungsmese Hollabrunn
(14.+15.1.) Zwei Tage lang besetzten wir unseren Stand in der Sporthalle Hollabrunn, wo heuer zum zweiten Mal die Job- und Bildungsmesse stattfand. Mit 73 weiteren Ausstellern war das Angebot an Bildungseinrichtungen und Lehrbetrieben groß. Vor allem Schulen der näheren und weiteren Umgebung nutzten das Angebot - Schülerinnen und Schüler ihrer vor allem dritten Klassen informierten sich über ihre Möglichkeiten.
 
Bildungsmesse Hollabrunn
Vorweihnachtliche Feier
(20.12.) Auch heuer endete der letzte Unterrichtstag des Jahres mit einer vorweihnachtlichen Feier im Eduard-Müller-Saal der HTBL. Dieser bunte Mix von Darbietungen aller Klassen wurde wieder von der Schülervertretung initiiert und von den Jahrgängen auf verschiedenste Weise umgesetzt: Lieder wurden gesungen, teilweise mit eigenem Text, Theater gespielt, Gedichte vorgetragen und sogar getanzt. Heiter oder besinnlich, mit Schwung oder ganz leise - so unterschiedlich wie die Persönlichkeiten war auch das Programm. Es konnte zum Abschluss auch wieder eine Spende an "Die Brücke" der Caritas übergeben werden, bevor bei alkoholfreiem Punsch, Keksen und Broten das Jahr ausklang. Weihnachtsfeier
----> Fotogalerie
Tage der offenen Tür im November
(22. und 23.11.) Vor allem der dritte Jahrgang war seit längerem mit dem Projekt "offene Tür" beschäftigt: in der Werkstatt wurden kulinarische Produkte zum Verkauf erzeugt, die Guides trainierten ihren Einsatz, der Ablauf wurde genau geplant. Entsprechend engagiert zeigten sie den reichlich gekommenen Gästen ihre Schule - ergänzt und unterstützt von Lehrpersonen, Schulleitung und natürlich vielen Schülerinnen und Schülern im - vor allem praktischen - Unterricht. StandInDerAula
----> Fotogalerie
Wirtschaft zu Gast
(30.10. und 20.11.) Zwei mal hatten wir heuer schon die Wirtschaft zu Gast bei uns: am 30.Oktober freuten wir uns besonders, unseren Absolventen Ing. Patric Scheuer von der Fa. AWS zu begrüßen, der uns zusammen mit einem Vertreter seiner Firma neben seinem persönlichen Werdegang vor allem das Profil dieser auf logistische Prozessoptimierung im Lebensmittelbereich spezialisierten Firma vorstellte.
Zehn Tage später begrüßten wir die Firma Voglbusch, die den heurigen Maturajahrgang ja beim letzten Ball intensiv unterstützt hat. Sie hat hier vor allem den Maschinenbauaspekt ihrer Firma vorgestellt. Für Absolventinnen und Absolventen wird in späterer Folge dann der Geschäftszweig Voglbusch Biopharma interessant sein. Zu Gast
Eine Schule fliegt aus
(29.10.) Der Nationalfeiertag ist uns immer Anlass für eine gemeinsame Unternehmung der ganzen Schule. Vielfältige Ziele bilden den Rahmen für ein Fest der Gemeinschaftsbildung quer über die Jahrgänge hinweg.
Heuer ging es nach Wien, wobei jede Schülerin / jeder Schüler das Ziel nach persönlichen Vorlieben wählte, unabhängig von der Klassenzugehörigkeit: Vom Technischen Museum über Time Travel, Hands Up, dem Museum der Illusionen, dem Heeresgeschichtliches Museum, dem ORF, dem Jüdischen Museum, der Vienne Ugly Tour bis zum Zentralfriedhof reichte das Angebot.
Ein gemeinsames Mittagessen und das große Gemeinschaftsfoto beendete den gemeinsamen Teil des Tages. Wir alle
----> Fotogalerie
Sprachreise nach Schottland
(05.-15.09.) Der 5. Jahrgang erlebte einen fulminaten Schulstart: nach den Präsentationen ihrer Diplomarbeiten und den anschließenden 2 intensiven Tagen des IFS-Seminars konnten sie gut eine Woche lang Kraft tanken für das kommende letzte Schuljahr und dabei auch ihr Englisch weiter bringen: Schottland war das Ziel der heurigen Sprachreise. Berge, Radfahren im Linksverkehr, Whiskeybrennerei, auf den Spuren Harry Potters, Highlands, Edinburgh, Sprachschule, Gemeinschaft and quite a lot of English.....
Das Erlebnis im Detail: Schottland2019.pdf in Schottland
----> Fotogalerie
Elternabend 1.Jahrgang
(27.09.) Der erste Elternabend im Schuljahr stand im Zeichen des Kennenlernens - Lehrerinnen und Lehrer des 1.Jahrgangs stellten sich und ihre Gegenstände vor, Schulleiter DI Krottendorfer sprach über die Schulstruktur, unsere Werte und den Jahresablauf und schließlich ergänzte die Bildungsberaterin, DI Kerstin Spindler, mit der Darstellung aller Facetten der wechselseitigen Kommunikation.
Kennenlernen der gemütlicheren Art fand beim vom 2. Jahrgang gestalteten Ausklang statt, wo selbst produzierte Frankfurter Würste, Kaffee und Kuchen das richtige Umfeld für vertiefende Gespräche bildeten. Elternabend
----> Fotos
IFS-Wanderpokal
(03.09.)Den Auftakt der Ausbildung zum IFS-Manager bildeten für den 5. Jahrgang auch heuer wieder 2 intensive Tage, die in die Materie einführten. Gestaltet und gelenkt wurde der Workshop wieder von DI Andreas Schmölzer. Es wurden Aufgaben vergeben, die in Gruppen wettbewerbsmäßig bearbeitet wurden und zeigten, wie sehr das Team bisher Gelerntes parat hat und anwenden kann.
Wir gratulieren dem heurigen Siegerteam und damit den Trägern des Wanderpokals der Firma SAICON: Julian Svejda, Bernhard Neumeyer, Oliver Beisl, Oliver Walzer und Fabian Denninger!
Siegerteam
Ernennung
Ernennung zum Schulleiter (03.09.)Die Bereichsleiterin
des Bereichs
pädagogischer Dienst
der Bildungsdirektion
für Niederösterreich,
HRinDoris Wagner, MEd
überreichte heute
Herrn DI Gottfried Krottendorfer
das Dekret zur
Ernennung zum
Schulleiter.
Das neue Schuljahr
(02.09.)170 Schülerinnen und Schüler - also ebensoviele wie 2018/19 - erlebten heute den Beginn des neuen Schuljahrs. Wir freuen uns über 97 auszubildende Burschen und 73 Mädchen!
Nach der Eröffnungsfeier, die wegen des strömenden Regens in der Aula der HTBL statttfand und einer Stunde mit den Jahrgangsvorständen endete für die unteren Jahrgänge dieser 1. Schultag. Die 4. und 5. Jahrgänge widmeten sich aber schon dem Thema Diplomarbeiten: jede Schülerin. jeder Schüler des 5. Jahrgangs stellte in einer kurzen Präsentation die geplante bzw. in Arbeit befindliche Arbeit vor, womit der zuhörende 4. Jahrgang auf kommende Aufgaben eingestimmt wurde.
Neu in diesem Schuljahr ist auch die Besetzung der Direktion:
DI Gottfried Krottendorfer übernahm mit 1. August die Funktion des Schulleiters der Priv. HTLLT. Eröffnungsfeier
SummerHTL und WarmUp
(26.-30.08.) Die letzte Woche der Ferien ist für viele Schülerinnen und Schüler aus Unterstufen aus AHS und NMS eine Woche zum HTL-Kennenlernen. Außer in allen Abteilungen der HTBL verbringen sie auch einen Tag bei uns und üben sich im chemischen Arbeiten, in der Mikrobiologie und in der Produktion von Käse oder Nudeln.
Erstmals heuer gibt es am Standort für Schüler/innen der kommenden ersten Jahrgänge die Möglickeit, sich auf das Kommende vorzubereiten: im WarmUp wird intensiv der Unterrichtsstoff der Hauptgegenstände der Unterstufe in Erinnnerung gerufen und geübt.
An den Nachmittagen steht Sport für alle am Programm, Erholung von den Konzentrationen des Vormitttags.
Mikrobiologie
----> Fotos Teil 1

----> Fotos Teil 2
Reife- und Diplomprüfung 2019
(17.-19.06.) Wir freuen uns über 27 Absolventinnen und Absolventen, die drei Tage lang ihre Diplomarbeiten verteidigt und ihr Wissen in den verschiedensten Teilbereichen gezeigt haben - unter der Aufsicht des heurigen Vorsitzenden, Dir. DI Martin Pfeffel. Auch er äußerte sich sehr angetan von den präsentierten Arbeiten und sonstigen Leistungen, die durch drei Auszeichnungen und drei gute Erfolge gekrönt wurden.
Im Rahmen der Maturafeier wurden nicht nur die erkämpften Reife- und Diplomprüfungszeugnisse übergeben. Die ebenfalls hart erarbeiteten Zertifikate zu IFS-Managern erhielten mit der Matura ihre Gültigkeit und wurden überreicht. Und die Absolventinnen und Absolventen und ev. die Partner erhielten überdies die gebundenen Diplomarbeiten. Matura2019
----> Feier

----> Freispringen

----> Diplomarbeiten