Priv. HTL für Lebensmitteltechnologie Hollabrunn

Ausbildung: Allgemeines
Mit Beginn des Unterrichtsjahres 2012/13 gilt für die Ausbildung an der Priv. HTLLT ein neuer Lehrplan, der hier vorgestellt werden soll.
Sowohl mit dem veränderten Ausbildungsschwerpunkt "Lebensmittelsicherheit" als auch mit der inhaltlichen Schwerpunktsetzung wird die Tatsache berücksichtigt, dass viele unserer Absolventinnen und Absolventen im Bereich der Lebensmittelsicherheit tätig sind. ( --> Stellenangebote)
Die Schule wird als fünfjährige höhere Abteilung geführt und endet mit der Reife- und Diplomprüfung, welche einerseits zum Studium an jeder beliebigen Universität/Fachhochschule berechtigt sowie andererseits nach dreijähriger einschlägiger Praxis zum Tragen der Standesbezeichnung "Ingenieur".
Der Unterricht umfasst:
  • Allgemeinbildende Gegenstände (67 Wochenstunden in 5 Jahren)
  • Fachtheoretische Gegenstände (65 Wochenstunden)
  • Fachpraktische Gegenstände -> Laboratorien und Technologikum (51 Wochenstunden)
  • 2 Stunden Sozial- und Personalkompetenz, die den Übertritt in dieses Schulsystem erleichtern sollen
Falls mit dem Abschluss der Priv. HTLLT auch die Lehrabschlussprüfung Fleischverarbeiter/in erworben werden soll, wird nach Möglichkeit (Anzahl der Interessenten und Interessentinnen) eine Gruppe im Kompetenzbereich "Werkstätte und Produktionstechnik" geführt, in der die dazu geforderten fachpraktischen Fertigkeiten vertiefend vermittelt werden.
Die allgemeinbildenden und die fachtheoretischen Gegenstände werden im gemeinsamen Klassenverband unterrichtet.
Um optimale Betreuung zu gewährleisten teilen wir jedoch die Klassen im Gegenstand Englisch sowie während des ersten Jahrganges auch in den Gegenständen Mathematik, Deutsch und teilweise auch in fachtheoretischen Gegenständen mit intensiveren Übungsphasen.
Der Unterricht in den Laboratorien und im Technologikum findet in Gruppen statt.
Richtiges, aber auch eigenverantwortliches Lernen ist uns ein besonderes Anliegen, wie auch schon bisher fördern wir es ganz besonders: im Gegenstand "Sozial- und Personalkompetenz", aber auch im schuleigenen Projekt "F.E.T.A." ("Freies, eigenverantwortliches, teamorientiertes Arbeiten") mit einem Schwerpunkt im 2. Jahrgang.
Wir haben einen sehr hohen Mädchenanteil von etwa 40%.