Priv. HTL für Lebensmitteltechnologie Hollabrunn


 

Schulschluss ....

 
(01.Juli) Für viele der schönste Tag im Schuljahr:
Gemeinsame Feier,
festliche Kleidung,
gute Laune,
Verabschiedung,
Ferienwünsche ..... Zeugnisse,
Schulschluss!
Schulschluss
Grillwettbewerb....
(07.Juni) Alle Werkstättengruppen haben ihre letzten Einheiten dem Thema Grillen gewidmet. War zur Zeit der alten Lehrpläne diese Kunst den Studierenden des Ausbildungszweigs Fleischwirtschaft vorbehalten, so bewies der heurige dritte Jahrgang ebenso wie schon die Teams des Vorjahres: jetzt können es alle, mit ungebrochen hervorragender Qualität der punktgenau gegrillten Hauptgänge, einfallsreichen Beilagen und liebvoller Präsentation.
Es war ein würdiger Abschluss ihrer Werkstattausbildung und wie immer ein sehr netter Auftakt für die anschließende Sitzung des Schulgemeinschaftsausschusses. Grillwettbewerb
----> Fotogalerie: Grillwettbewerb
Siegerteam: Siegerteam
Die weiße Fahne weht....
(17.Juni) Drei Tage - 15.-17. Juni - standen ganz im Zeichen der nach neuer Ordnung ablaufenden Reife- und Diplomprüfungen. In der Früh wurden die Diplomarbeiten zuerst etwa je 7 Minuten lang präsentiert und dann gegenüber den Fragen der Betreuer verteidigt. Anschließend ging es zu den mündlichen Prüfungen. Es galt, sich in einem fachlichen Schwerpunktfach und einem Wahlfach den Fragen der Prüfer zu stellen. Wir konnten auch vielen Kandidaten und Kandidatinnen beim minutenlangen Referieren in englischer Sprache als Einleitung ihrer Englischprüfungen zuhören. Neu war die Art der Aufgabenzuteilung, die Art der Aufgabenstellung und auch die Tatsache, dass die Prüfungen mindestens 10 Minuten zu dauern hatten. Trotz aller Neuerungen: Das eifrige Lernen der letzten Wochen hat sich ausgezahlt, unter Leitung des Vorsitzenden DI Michael Wagner wuchsen alle über sich hinaus und überzeugten: 4 Auszeichnungen, fünf gute Erfolge und 19 bestandene Reife- und Diplomprüfungen. Die weiße Fahne weht!!
Maturanten 2016
----> Fotogalerie 1: Freispringen
----> Fotogalerie 2: Prüfungen, Feier
Nicht einfach "ein Religionslehrer" ....
(12.Mai) Die Religionslehrer der Priv. HTLLT hatten schon seit Gründung des Hauses einen besonderen Stellenwert nicht nur als Lehrer ihres Faches, sondern auch als Ansprechpartner in nahezu allen Lebensbereichen, als moralische Instanz, als Klagemauer und in manchen Stunden wohl auch als Reibebaum für viele Schülerinnen und Schüler!
 
Nach der Pensionierung von Mag. Rudolf Egert übernahm Mag. Vinzenz Kiener alle diese Aufgaben und stellte und stellt sich diesen Anforderungen mit fast unerschütterlicher Ruhe, aber auch mit Ideenreichtum und Einsatz. Als er im Jänner dieses Jahres Weihbischof Krätzl zu uns holte, der sich den Fragen der Abschlussjahrgänge stellte, erregte diese Aktion auch über die des Bildungszentrums hinaus Aufmerksamkeit.
Wir freuen uns sehr, ihm zu der ihm vom Erzbschöflichen Amt für Unterricht und Erziehung verliehenen Außerordentlichen Würdigung zu gratulieren, die ihm heute von Fachinspektor MMag. Dr. Andreas Ruthofer verliehen wurde! Mag. Vinzenz Kiener,
Auch Schulleiterin DI Gabriele Hager-Wiesböck und Dir. DI Wolfgang Bodei der HTBL Hollabrunn wurden für ihre Unterstützung des Religionsunterrichtes entsprechend geehrt. Kiener, Hager-Wiesböck, Ruthofer, Bodei
Klausurprüfungen
(09.-12.Mai) Zum ersten Mal fanden heuer die Klausurprüfungen in Deutsch, Englisch und Mathematik mit zentralen Aufgabenstellungen statt, die Fachklausur betraf heuer des Fach Verfahrenstechnik.
Die Vorbereitungen waren bei allen Kandidatinnen und Kandidaten äußerst intensiv, wir wünschen ihnen auch einen entsprechenden Erfolg!
Mit dieser Klausur wird zum letzten Mal nach den auslaufenden Lehrplänen Lebensmitteltechnologie Ausbildungsschwerpunkte Fleischwirtschaft und Lebensmittelhygiene geprüft.
Ein Eindruck vom letzen Klausurtag in "Fachtheorie (Verfahrenstechnik)": Klausur
HTL-Ball 2016
(30.April) Nach langen Wochen der Vorbereitung fand wieder das größte Event des Nördlichen Niederösterreichs in Hollabrunn statt!
Unser 4. Jahrgang begeisterte mit Einsatz und Ideen: Unter dem Motto "Straf-Bar" waren Dekoration, Kostüme und Bezeichnungen der gebotenen Getränke ganz den Gesetzesparagraphen untergeordnet ;)
 
Und unsere Absolventen trudelten überwiegend erst ein, nachdem der traditionelle Cocktailempfang des Absolventenvereins im Schulgebäude beendet war ..... L-Bar
----> Fotogalerie Ball
----> Fotogalerie Cocktailempfang
English in Action
(18.-22.April) Native Speakers brachten eine Woche lang den Flair von Old England nach Hollabrunn .....
Eine Woche lang wurde im 2. Jahrgang nur und ausschließlich englisch gesprochen und gearbeitet.
Anstrengend war es schon bisweilen, gelernt wurde viel (nicht nur Englisch.....) - aber die in tollem Englisch mit viel Ideenreichtum vorgetragenen Präsentationen zu (häufig flüssigen) Produktideen haben zumindest uns Zuschauer hellauf begeistert!
presentations
----> Fotogalerie
Abschied von Schulrat Johann Stoll
Schulrat Johann Stoll Wir verabschieden uns von unserem langjährigen Werkstättenleiter und Lehrer, Schulrat Johann Stoll, der am 13. April 2013 im 77. Lebensjahr verstorben ist.
Er war von der Gründung der Schule 1985 bis zu seinem Ruhestand 1999 unser Werkstättenleiter und die Seele der fleischtechnologischen Ausbildung in allen Bereichen.
Der Aufbau der Werkstätten und der Unterricht im fachpraktischen Bereich wurde vor der Jahrhundertwende von ihm geprägt, ebenso wie die einschlägigen fachtheoretischen Theoriegegenstände der damals einzigen Ausbildungsrichung "Fleischwirtschaft". Wir schätzten ihn als ruhigen Pol mit großem Fachwissen, immer einem leichten Lächeln, aber auch mit großer Ernsthaftigkeit in allen wesentlichen Belangen. Die Vermittlung seines Wissens war ihm, dem Fleischermeister, ein echtes Anliegen. Nicht nur seine Schülerinnen und Schüler wurden unterichtet, er sorgte dafür, dass auch die Lehrerinnen und Lehrer der verschiedensten Gegenstände Priv. HTLLT mit den vielen Aspekten der Produktion von Fleischwaren bekannt wurden. Er erklärte Fachliches bei vielen gemeinsamen Exkursionsfahrten, aber auch in den Lehrwerkstätten konnten wir nicht nur zuschauen, sondern auch selbst Hand anlegen.
Hans Stoll war auch einer der Ersten, die als ausgebildete DLG-Sensoriker großen Wert auf die richtige Beobachtung und Sprache beim Beschreiben von Fleischwaren legten.
Für sein großes Engagement wurde ihm am 26. Sept. 2000 das silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.
Auch nach dem Eintritt in den Ruhestand blieb er uns immer verbunden. Noch mehr: als wir Bedarf hatten kehrte er sogar für ein Jahr aushilfsweise aus der Pension zu uns zurück! Auch während seiner schweren Krankheit hat er uns noch besucht, im Lehrerchor gesungen und mit uns mitgefeiert.
Wir verlieren in ihm einen guten Freund.
HansStollBeruflicheDaten.pdf
Premiere "KulT"
(31.Mar) Nach einem Jahr Pause spielten sie wieder im Eduard Müller-Saal der HTLHL: die Theatertruppe Kult sorgte mit immer professionellerem Auftreten wieder für einen gelungenen und vor allem sehr fröhlichen Theaterabend. Es ist ein Vergnügen, unseren "Ehemaligen" zuzuschauen...... Das vollkommene Dinner Desaster
----> Fotogalerie
KulT16Plakat.pdf
Schikurs des 2. Jahrgangs
(07.Feb ff) Am Sonntag in der Früh sind sie weggefahren ... und am Abend warteten die Schülerinnen und Schüler mit einer Überraschung auf: sie wollen uns tageweise miterleben lassen......
Man darf gespannt sein!
Der erste Tag: Schikurs2016_Tag1.pdf
Der zweite Tag: Schikurs2016_Tag2.pdf
Der dritte Tag: Schikurs2016_Tag3.pdf
Der vierte Tag: Schikurs2016_Tag4.pdf
(Begleittext zum 4.Tag: "Viel Schnee, viel gelacht, viele Schneebälle geworfen. Alles in Ordnung. ")
The fifth day: Schikurs2016_Tag5.pdf
Der sechste Tag: Schikurs2016_Tag6.pdf
---- > Fotogalerie (Tage 1-4)
---- > Fotogalerie (Tage 5ff)
IFS-Seminar
(28.+29.1.) Der Wanderpokal der Firma Viscon ist wieder vergeben: Das Team Jasmin Ernst, Tanja Nutz, Julian Feichtinger, Katharina Feist und Jaqueline Böck erkämpfte sich überzeugend den Siegespreis.
Nach zwei intensiven Tagen mit Dipl.-Ing. Andreas Schmölzer wurden die Teams mit Fallbespielen auftretender Probleme konfrontiert, für die sie nach entsprechender Darstellung ihrer ideellen Firma Vorgangsweise und Lösungsweg darstellen sollten.
Diese für unsere Schule so wichtige Ausbildung, die von DI Schmölzer sehr uneigennützig unseren Schülerinnen und Schülern geboten wird, soll ab kommendem Schuljahr in den regulären Unterricht integriert und damit auch für die Zukunft gesichert werden!
Siegerteam
----> Fotogalerie
Faschingsdienstag......
(Sams)Tag der offenen Tür
(23.01.) Nochmals haben wir an diesem sehr kalten Jännertag unsere Türen geöffnet, gezeigt, informiert, beraten. Diesen Tag der offenen Tür haben vor allem Interessenten aus dritten Klassen für erste Informationen genützt, er war aber auch Entscheidungshilfe in letzter Minute vor der in einer Woche beginnenden Anmeldefrist.
Jänner-Tag der offenen Tür
----> Fotogalerie
"Glauben Sie an Gott, Herr Bischof?"
(11.Jan) Unsere Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs nutzten zwei Stunden lang intensiv die Gelegenheit, ihre Fragen an Weihbischof Helmut Krätzl (geb 1931) zu stellen: seine Meinung zu Abtreibung, was die katholische Kirche gegenüber dem IS machen könne, Flüchtlingsthematik, Kirchenbeitrag, Zölibat, Partnerschaften, … das Spektrum der Themen, die sichtlich alle bewegten war breit. Helmut Krätzl antwortete sehr authentisch auf alle Fragen und übertrug intensiv das Gefühl des Verständnisses gegenüber seinem Publikum, aber auch sein ehrliches Anliegen, den Glauben in unserer Zeit überzeugend, lebensbejahend und begeistert zu leben.
Weihbischof Krätzl
Fahrt nach Israel
(6.Jan) 22 Schülerinnen und Schüler aus der Priv. HTLLT, der HTL Hollabrunn und dem Erzbischöflichen Gymnasium verbringen intensive Tage in Israel. Vor 2 Jahren besuchten israelische Jugendliche Hollabrunn, jetzt findet der Gegenbesuch statt, Mag. Vinzenz Kiener begleitet unsere "Botschafter". Die Zwischenberichte klingen begeistert, Fotogalerie und ausführlicher Bericht folgt.

  Die Gruppe vor dem Felsendom am Tempelberg in Jerusalem:
Felsendom
Vorweihnachtliche Feier der Schülervertretung
(23.Dez) Auch heuer wieder organisierte unser Schulsprecherteam eine großteils von den Schülerinnen und Schülern gestaltete vorweihnachtliche Feier. Alle Klassen beteiligten sich und boten einander und den Lehrerinnen und Lehrern zwei Stunden lang abwechselnd Besinnliches, Lustiges, Schönes und in jedem Fall Einfallsreiches! Die letzten Schulstunden des Jahres 2015 wurden so wieder zu einer Talenteshow der 148 Studierenden der Priv. HTLLT - abseits dessen, was der normale Unterrichtsbetrieb fordert.
 
Weihnachtsfeier
----> Fotogalerie
Notenschnitt 1,00
(17.Dez) Das Löffler-Müller-Stipendium wird alljährlich an jene Schülerinnen und Schüler vergeben, welche einen Notenschnitt von 1,00 im Jahreszeugnis des Vorjahres erzielt haben. Von der Priv HTLLT haben heuer Philipp Trollmann(derzeit 3AHLEL), Corinna Henninger (3AHLEL), Alexander Prattes(2AHLEL), sowie die Absolventinnen Patricia Eichinger und Sophie Riemer diese sensationelle Leistung erbracht, herzlichen Glückwunsch!
Löffler-Müller-Stipendiaten
Tage der offenen Tür
(20. und 21. Nov) Auch heuer wieder waren die Tage der offenen Tür Rahmen für Projekttage vor allem des dritten Jahrganges. Im Werkstättenunterricht wurden Frankfurter Würsteln produziert, Aufstriche, Waffelteig und zahllose Kuchen wurden im Vorfeld und auch während des Betriebes im Hintergrund erzeugt. Der Betrieb des "L-Cafés" und vor allem die Führungen unserer Gäste wurden schon lange im Voraus geplant und organisiert.
Die Bilanz am späteren Samstagnachmittag: wir freuen uns über das große Interesse an unserer Ausbildung uns sind stolz auf unser beteiligtes Schüler/innenteam! Offene Tür
----> Blitzlichter
"Hollabrunn historisch....."

Aktionstag zum Nationalfeiertag

(23.Okt) Der Nationalfeiertag ist uns alljährlich Anlass für Exkursionen oder Veranstaltungen auf historischen Spuren. Heuer war dieser Aktionstag der Geschichte Hollabrunns gewidmet: Die ersten Jahrgänge durchwanderten den Themenweg Kellergasse auf den Spuren historischer Weinerzeugung, der zweite Jahrgang besuchte das Museum Hofmühle mit seinen verschiedenen Hollabrunn gewidmeten Ausstellungen und der dritte und vierte Jahrgang wanderte in den Kirchenwald. Sie besuchten Reste russischer Stellungen und zuletzt den russ. Friedhof, wo eine Zeitzeugin wartete und von ihren Erlebnissen berichtete. Das Wetter war großartig herbstlich sonnig, wir alle konnten diese Unterbrechung des Schulalltags genießen.
 
Die ersten Jahrgänge auf der hölzernen Reblaus, am höchsten Punkt des Themenwegs: Kellergassenweg
----> Fotos 1AHLEL und 1BHLEL
 
Der zweite Jahrgang vor dem Hollabrunner Museum "Hofmühle": Hofmühle
----> Fotos 2AHLEL
 
Der dritte und vierte Jahrgang vor dem Hubertusdenkmal im Kirchenwald: Kirchenwald
----> Fotos 3AHLEL und 4AHLEL
Sprachwoche Irland
(1.-8.Okt) Sie kamen begeistert zurück vom heurigen - wieder von Mag. Silvia Fazekas organisierten - Sprachaufenthalt des 5 Jahrganges in Irland. "Wetter schön, Essen gut, Gastfamilien nett, am Vormittag Unterricht, am Nachmittag Ausflüge, Wanderungen anstrengend, Landschaft grün, Irland toll."
Irland
Was den Schülern des 5. Jahrgangs von der Sprachwoche noch in Erinnerung bleiben wird und was sie in dieser Woche gelernt haben?
Zumindest ein buntes Sammelsurium an Eindrücken:
Eine Mineralwasserflasche hat in einem Koffer, der nur 15kg wiegen darf, nichts verloren.
Einen Stadtplan zu lesen und in einer fremden Stadt pünktlich zum Unterricht zu erscheinen, ist für manche eine Kunst für sich.
Montagvormittag ist nicht der schlechteste Zeitpunkt für eine Whiskey-Verkostung.
Man kann tatsächlich über Nacht erwachsen werden und sich ausführlich über das Benehmen der irischen Jugendlichen bei den Gastfamilien echauffieren. (Stundenlanges Computerspielen! Kaum Gespräche mit den Eltern! Essen beim Fernsehen! Unglaublich!)
In Irland kann das Wetter wesentlich besser sein als in Österreich.
Wenn man Köstliches wie Irish Stew oder Fish & Chips probieren kann, sollte man sich nicht für japanisches Essen entscheiden.
Wenn manche Steine am Ufer dunkler sind als andere, sind sie vermutlich nass und demzufolge rutschig.
Ein und derselbe Bahnsteig kann zu Mittag ganz anders aussehen als in der Früh.
Um die herrlichsten Kuchen zu essen, muss man ab sofort nicht mehr die Queen of Tarts besuchen. Eine Auswahl an köstlichen Kuchen gibts jetzt auch bei uns im Englischunterricht.
Warum später arbeiten? Man kann sein Geld auch durch Wetten beim Hunderennen verdienen.
Was die Begleitpersonen Mag. Sabine Petz und Mag. Silvia Fazekas in dieser Woche gelernt haben? Dass es eine Freude ist, mit der neuen guten 5. wegzufahren!
----> Fotogalerie
Elternabend
Am 2. Oktober luden wir die Eltern unserer ersten Jahrgänge zu einem Kennenlern- und Informationsabend. Nach einem umfangreichen Informationsprogramm luden 2 Werkstättengruppen zur Teilnahme an ihrem zeitversetzten WEPT-Unterricht: Selbstgemachte Frankfurter wurden kredenzt, Aufstriche und viele selbst gemachte Kuchen begleiteten den traditionell langen Plauder-Ausklang in der Aula der HTL-Hollabrunn.
Elternabend
NÖ-Kids go HTL
Von 6.-10. Oktober war das Klima im Haus von unseren kleinen Gästen geprägt:
9-10jährige Volksschulkinder erlebten HTL hautnah. Sie verbrachten jeweils einen Vormittag in beiden HTLs, eine knappe Stunde davon auch bei uns. Sie konnten Gewürze erkennen, Bakterien im Mikroskop betrachten, eine Zauberschrift fabrizieren und sonst noch allerlei. Betreut wurden sie in kleinen Gruppen von Schülerinnen und Schülern des 3. und 4. Jahrgangs sowie Lehrerinnen und Lehrern der Priv. HTLLT, die ihre Freizeit diesem Projekt widmeten.
NÖ-Kids
Unsere ersten Klassen .....
..... haben sich schon gut eingelebt, es ist nicht mehr so beunruhigend still um die beiden Klassenräume, wie es während der ersten Wochen (Tage?) der Fall war....

1AHLEL

1AHLEL
Eindrücke vom Kennenlerntag bei den Salesianern Don Boscos:
----> Fotogalerie

1BHLEL

1BHLEL

----> Fotogalerie Don Bosco


 

Schulbeginn
Dechant Pfeifer zelebrierte den Gottesdienst im Rahmen der Eröffnungsfeier.
148 Schülerinnen und Schüler - um 10 mehr als im vergangenen Jahr - begannen das neue Schuljahr an der Priv. HTL für Lebensmitteltechnologie. Seit vielen Jahren zum ersten Mal beginnenn heuer wieder zwei erste Klassen mit der Ausbildungsrichtung "Lebensmittelsicherheit"
 
Eröffnungsfeier 2015
Reife- und Diplomprüfung 2015
(11.+12.06.15) Reif! Im September 2010 haben sie im 1. Jahrgang begonnen, nach 5 Jahren harter Arbeit war das Ziel erreicht: 28 nun ausgebildete Lebensmitteltechnologinnen und -technologen haben 2 Tage lang ihr Können gezeigt und konnten trotz am 2. Prüfungstag großer Hitze durch großartige Leistungen überzeugen! Die letzte Reife- und Diplomprüfung nach altem Modus endete mit einem Auszeichnungsfeuerwerk.
Nach Überreichung der Zeugnisse fanden die frischgebackenen Maturantinnen und Maturanten Abkühlung beim traditionellen Freispringen: "Spüle hinab die Sorgen vergangener Tage und gereinigt vom Bade tritt ein in die Zunft / geh Deinen Weg".
Für diesen Weg begleiten Euch unsere Wünsche! Reife- und Diplomprüfungprüfung2015
----> Fotogalerie Prüfung, Feier
----> Fotogalerie Freispringen